Suche
29.09.2017

Förderung vom Land für Städtebau

Die Stadt Aachen erhält knapp 3,3 Millionen Euro Förderung für zahlreiche städtebauliche und infrastrukturelle Projekte. Die entsprechenden Zuwendungsbescheide sind nun bei der Stadt eingegangen. 

Aus den Zuwendungen werden für das Handlungskonzept Brand insgesamt 830.000 Euro zur Verfügung gestellt. Dort hatte die Stadt die Kosten für einen Teil des Umbaus der alten Turnhalle der Grundschule Marktstraße beantragt – als letzter Teil der aufwendigen Sanierung der neuen Brander Mitte. Der größte Teil der Summe – insgesamt 2.461.000 Millionen Euro – ist für mehrere Maßnahmen des Innenstadtkonzepts 2022 der Stadt Aachen bewilligt worden. So sollen mit den Geldern eine Machbarkeitsstudie zum Sichtbar- und Erlebbarmachen der Aachener Bäche, die Aufwertung des Stadtparks, diverse Baumpflanzungen im Stadtgebiet, die Verbesserung von Freibereichen an Schulen und ein Premiumfußgängerweg umgesetzt werden. Auch der Kauf der beiden Musikbunker Junkerstraße und Goffartstraße, die Ende Juli 2017 in den Besitz der Stadt Aachen übergegangen sind, wird durch die Städtebaugelder des Landes NRW gefördert.

Suche