Suche
09.07.2018

4500 Menschen bei der Tour Becquerel

Ein starkes Signal und eine großartige Demonstration gegen die AKWs Tihange und Doel.

Gestern waren ca. 4500 Radlerinnen aus 5 Richtungen gen Aachen unterwegs, um sich am Elisenbrunnen zur Umrundung des Grabenringes zu treffen und damit eindrucksvoll ihren Protest gegen die maroden Meiler in Tihange 2 und Doel 3 zu zeigen. Der Grabenring konnte mit dieser großen Zahl an Protestlern geschlossen werden.  Ein großer leuchtend gelber Ring zog sich um die Aachener Innenstadt mit Anti-Tihange-Demonstranten.

Muriel Gerkens, belgische Abgeordnete für ECOLO im Nationalen Parlament, war mit dem Rad aus Lüttich gekommen, um an der Demo teilzunehmen und auch aus den Niederlanden gab es zahlreiche Teilnehmer. Auch Coen van der Gugten, GroenLinks, Mitglied des Maastrichter Stadtparlamentes war in Aachen dabei. 

Oliver Krischer, MdB und stellvertretender Fraktionsvorsitzender der Grünen im Bundestag, beschreibt den Skandal, dass Tihange 2 und Doel 3 noch am Netz sind, mit "russisches Roulette wird mit uns und unseren Kindern gespielt." 

Das die Atomkraftwerke abgeschaltet werden ist ein grenzenübergreifendes Ziel und alle waren sich einig, dass man nicht eher ruht, bis dieses Ziel erreicht ist.  

 

Aachener Nachrichten 09.07.18: Tausende radeln bei der "Tour Becquerel" gegen Tihange und Doel

 

 

Suche