Suche
21.11.2017

Bleibt Aachen ohne Mehrwegbecher für Coffee-to-go?

Wird die Stadt sich doch noch engagieren im Kampf um den Müllberg bei den Einwegbechern?

Im jüngsten Bericht der WDR Lokalzeit wird darüber berichtet, wie Aachener Bürger den Müllberg durch Coffee-to-go-Becher sehen und wie groß der tägliche Müllberg in Deutschland durch diese Becher sind. Laut Deutscher Umwelthilfe landen täglich 7,6 Millionen dieser Becher im Müll. Grund genug gegenzusteuern und auf Mehrweg umzusteigen, sagen sich mittlerweile sehr viele Menschen. In vielen Städten werden schon entsprechende Pfandsysteme  angeboten. Zahlreiche Cafes, Bäckereien, Mensen und andere Verkaufsstellen sind bereit den Mehrwegbecher zu unterstützen und bieten zum Einweg- auch Mehrwegbecher im Pfandsystem an. Und auch an den Verbrauchern soll ein Umstieg nicht scheiter, die angebotenen Pfandsysteme werden gut angenommen.

So könnte es auch in Aachen sein. Bevor wir unseren Antrag zu Beginn diesen Jahres in den Stadtrat eingebracht haben, wurden von uns mögliche Partner befragt und das Ergebnis war sehr positiv. Viele zeigten Bereitschaft auch ein Mehrwegsystem in ihrem Betrieb anzubieten.  Allerdings tut sich die Stadtverwaltung schwer damit die Einführung zu unterstützen, wie die Vorlage zur Sitzung des Stadtbetriebes am 21.11.2017 zeigt.

Schade, andere Städte sind uns da längst voraus und haben die angebotenen Systeme einfach umgesetzt. Ob wir das in Aachen auch noch hinbekommenwerden?

Bericht in der WDR Lokalzeit, sichtbar bis 22.11.17

Suche