Suche
25.01.2016

Aachen als Fairtrade Town bekannt machen

Ratsantrag 3/2016

Die Fraktion der GRÜNEN beantragt, im Rat der Stadt Aachen folgenden Beschluss zu fassen:

Die Wirtschaftsförderung wird aufgefordert, die Rahmenbedingungen für die Durchführung eines Fairtrade Kongresses / einer Fairtrade Messe in Aachen zur prüfen. Bei der Ausrichtung einer solchen Veranstaltung sollte nicht ausschließlich das Thema „Ernährung“ im Fokus stehen, sondern es sollten alle Bereiche eines nachhaltigen Lebensstils präsentiert werden, z.B. Bauen, Finanzen, Energieversorgung, Mobilität oder alternative Wirtschaftssysteme. 

Begründung

Aachen ist Fairtrade Town, aber leider ist dies kaum bekannt. Mit einem Fairtrade Kongress / einer Fairtrade Messe könnte die Stadt ihre Aktivitäten als Fairtrade Town vorstellen, ebenso könnten lokale sowie überregionale Anbieter ihre Ideen, Projekte und Produkte präsentieren. Weiterhin könnten verschiedene Institute der RWTH und der Fachhochschule als Teilnehmer gewonnen werden, damit sie ihre Forschung auf diesem Gebiet den Aachenerinnen und Aachenern vorstellen und bekannt machen.

Das Konzept der Veranstaltung sollte sowohl Vorträge als auch Ausstellungen vorsehen. Einen guten Ansatz bietet hier die Nachhaltigkeitsmesse FAIRGOODS (http://fairgoods.info/), die im November 2015 in Köln stattgefunden hat.

Ulla Griepentrog                           Lisa Lang
Fraktionssprecherin                       wirtschaftspolitische Sprecherin

» Zum Ratsantrag als PDF

Suche