Suche
12.11.2013

Digitale Informationsangebote im Aachener Wald

Die Fraktion der GRÜNEN im Rat der Stadt Aachen beantragt, folgenden Beschluss zu fassen:

Die Verwaltung wird beauftragt, bei Überplanung des Wanderwege-Netzes und der Umsetzung des Knotenpunkt-Systems im Bereich des Aachener Walds und seines Vorlands auch Möglichkeiten zum Abrufen digitaler Informationen vorzusehen (Stichworte „mobile tagging, augmented reality“).

Begründung

Die Installation eines Knotenpunktsystems für die Wanderwege im Aachener Wald und seinem Umfeld sowie die damit notwendig werdende Neugestaltung und Installation von Übersichtskarten ist eine gute Gelegenheit, dort auch Hinweise und Zugänge zu digitalen Angeboten für elektronische Medien vorzusehen. Über diese Medien können an ausgewählten Stellen zusätzliche Informationen vermittelt werden. Das können z.B. Informationen sein über den Wald selbst, über seine Geschichte, Naturraum, Flora und Fauna, die Bewirtschaftung, besondere Kulturen, über Ausblicke und  Sehenswürdigkeiten oder auch praktische Informationen für die Nutzer der Wanderwege wie ÖPNV-Haltestellen, Parkplätze, Gastronomie oder Entfernungen. Auf den Informationstafeln im Wald sind solche Informationen nicht oder nur mit sehr viel Aufwand darzustellen.

Da immer mehr Menschen Mobilgeräte nutzen, die die Nutzung solcher Informationsangebote möglich machen, ist zu erwarten, dass es eine wachsende Zahl von Nutzern geben wird. Digitale Angebote wie zum Beispiel Websites geben auch Gelegenheit, Spaziergänge vor- und nachzubereiten oder auch andere daran teilhaben zu lassen. Die Information über den Aachener Wald und seine Angebote kann so noch verbessert werden. Das nutzt sowohl dem Wald und auch seinen Besuchern.

Besonders wünschenswert wäre es, wenn ein solches Angebot von digitalen Informationen mit Unterstützung der Stadt in einem Bürgerprojekt sonst wie von privaten Akteuren bereitgestellt werden könnte.


Ulla Griepentrog
Fraktionssprecherin

Ratsantrag als PDF

Suche