Suche
17.09.2013

Einrichtung von internationalen Förderklassen im Primarbereich

Die Fraktion der GRÜNEN beantragt, im Rat der Stadt Aachen folgenden Beschluss zu fassen:

Die Verwaltung (Schulamt und Integrationszentrum) wird beauftragt, ein Konzept zu erarbeiten mit dem Ziel, Schülerinnen und Schülern mit Migrationshintergrund und keinen oder geringen Deutschkenntnissen eine konzentrierte Grundförderung zum Erlernen der deutschen Sprache zukommen zu lassen, um sie danach in andere Schulen zu integrieren.

Dabei wird die Verwaltung gebeten zu prüfen, ob die Einführung von IFÖ-Klassen an Schwerpunkt- Grundschulen sinnvoll erscheint oder ob andere Förderkonzepte erarbeitet werden müssen.

Begründung

Kinder und Jugendliche, die ohne oder mit wenig Sprachkenntnissen, Kenntnissen unserer Kultur und oft ohne Schulbesuch in ihren Heimatländern zu uns kommen, sind vielfach in Schulen vereinzelt und haben Schwierigkeiten, ihre Ressourcen zu entwickeln und in der Schule erfolgreich zu sein.

In der Stadt Aachen und auch in einigen städteregionsangehörigen Kommunen gibt es an einigen Sek-I-Schulen die Einrichtung von so genannten IFÖ-Klassen, in denen Kinder und Jugendliche gemeinsam intensiv gefördert werden, um dann schnellstmöglich in Regelklassen, andere Schulen oder in Ausbildung integriert oder vermittelt zu werden.

Im Primarbereich stellt sich die Problematik ähnlich dar. Auch hier könnte die Einrichtung von internationalen Förderklassen sinnvoll sein. DaZ – Deutsch als Zweitsprache zu unterrichten kann nicht in allen Grundschulen für eine geringe Anzahl von Seiteneinsteigern gewährleistet werden. Dies ist aber zur schnellen Integration und zur Ausschöpfung der Potentiale erforderlich.

Als Grundförderung erscheint eine tägliche DaZ-Förderung von mindestens 2 Stunden täglich in kleinen Gruppen erforderlich. Die Förderung und die Förderziele müssen in enger Abstimmung mit den Schulleitungen, den Klassenlehrerinnen und Klassenlehrern festgelegt werden. Darüber hinaus werden sie integrativ in den altersgemäßen Regelklassen unterrichtet. Durch die Einbindung in die Offene Ganztagsschule wird den Kindern, wenn möglich, ein längeres Lernangebot mit und innerhalb der Zweitsprache ermöglicht.

Der Schulentwicklungsplan Primarstufe Aachen berücksichtigt diese Problematik nicht. Daher sollte dieses Konzept unabhängig vom Schulentwicklungsplan den wechselnden Bedarfen angepasst werden.

Ulla Griepentrog
Fraktionssprecherin

Ratsantrag als PDF

Suche