Suche
19.07.2013

Entwicklung Aachen- West

Die Fraktion der GRÜNEN beantragt, im Rat der Stadt Aachen folgenden Beschluss zu fassen:

Zwei Teilbereiche des Campus West sind für die städtebauliche Entwicklung derzeit von besonderer Bedeutung. Das sind zum einen die direkten Flächen am Westbahnhof, die im Zusammenhang mit Planungen für eine Brücke die Chance bieten, einen direkten Zugang von den Gleisen zu den Hochschulbereichen auf der Hörn und in die Innenstadt sowie einen attraktiven RWTH Bahnhof zu schaffen. Und das sind zum anderen die städtischen Flächen rund um den Guten Hirten, die die Chance zum Bau von dringend erforderlichem Wohnraum bieten. Die Verwaltung wird beauftragt, für diese Teilbereiche des geplanten Campus West eigenständige städtebauliche Planungen aus dem Masterplan Campus West zu entwickeln und als Bebauungspläne in die Beratung zu geben.

Begründung

Die Entwicklung des Campus West stagniert. Die Stadt Aachen hat ein großes planerisches Interesse an der Weiterentwicklung der städtebaulichen Strukturen in Aachen West und einer besseren Verzahnung der Hochschulbereiche in der Innenstadt mit den Instituten auf dem Königshügel. Hierzu könnten eine Fußgängerbrücke über den Westbahnhof, die städtebauliche Aufwertung des Haltepunktes Aachen West  („RWTH Bahnhof“),  eine Neuge-staltung des Republikplatzes und neue Wohnungsbauflächen nahe der Innenstadt beitragen.

Auch rund um den „guten Hirten“ bieten sich auf städtischen Flächen Möglichkeiten für eine Wohnungsbauflächenentwicklung an. Ebenso bedarf es auch hier einer notwendigen verkehrlichen Anbindung und Verbindung des Campus West mit dem Campus Melaten durch ein neues Brückenbauwerk für Fußgänger, Radfahrer und den Öffentlichen Personennahverkehr über die Gleisanlagen im Bereich des ehemaligen Lokschuppens. Diese Verbindung ist das Kernstück der bereits am 12.03.2009 vom Mobilitätsausschuss beschlossenen „eigenständigen Radverkehrsverbindung zwischen Innenstadt, Campus West und Campus Melaten“.
 
Durch diese beiden städtebaulichen Entwicklungen an den Kopfseiten des geplanten Campus West kann und muss die Stadt Aachen unabhängig von den zeitlichen Entwicklungen beim Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW, der Hochschule, der Campus GmbH und dem Land NRW erste städtebauliche Impulse für ein langfristiges Gelingen und Realisieren des Campus West setzen. Auch dringend benötigte innerstädtische Wohnungs-bauflächen können hier entwickelt werden.

Die Grundlage aller Entwicklungen und die Orientierung von kleineren städtebaulichen Planungen soll weiterhin der Masterplan für den Campus West sein.

Ulla Griepentrog
Fraktionssprecherin

Antrag als PDF

Suche