Suche
28.10.2015

Freies WLAN in städtischen Kultureinrichtungen

Ratsantrag 30/2015

Die GRÜNE Fraktion beantragt, im Rat folgenden Beschluss zu fassen:

Die Verwaltung wird beauftragt, in allen städtischen Kultureinrichtungen, soweit nicht bereits geschehen, kostenloses WLAN einzurichten und dieses Angebot auch den Besucherinnen und Besuchern zu kommunizieren.

Begründung

In Kultureinrichtungen wie der Volkshochschule, der Stadtbibliothek mitsamt ihren Zweigstellen oder dem Stadtarchiv besteht oft das Bedürfnis das Internet zu nutzen, etwa zu Recherchezwecken. Gleiches gilt für die Bibliotheken im Ludwig Forum oder Suermodt-Ludwig Museum wie auch für das Forum und das SuLuMu selbst. Eine zuverlässige und schnelle Internetverbindung erhöht die Attraktivität der Einrichtungen für ihre Nutzer.

Nach dem Vorbild des Aachen-Wifi könnten Nutzer sich einen Freischalt-Code in der entsprechenden Institution geben lassen und das kostenfreie WLAN für eine vorgegebene Zeit nutzen.

Das Angebot sollte auch offensiv kommuniziert werden, da es die Attraktivität der Einrichtungen verbessert. So finden sich z.B. auf den Websites von Bibliothek und VHS keine Hinweise auf die dort bestehenden Möglichkeiten, kostenlos WLAN zu nutzen, gleiches gilt für das Programm der VHS.

Bei einem Anruf in der Bibliothek wurde (fälschlicherweise) mitgeteilt, dass dort kostenloses WLAN nicht verfügbar sei, dass nur über die fest installierten Rechner ein Internet-Zugang möglich sei, nicht etwa über von Nutzern mitgebrachte Geräte.

Ulla Griepentrog              Hermann Pilgram
Fraktionsvorsitzende       Ratsherr

» Ratsantrag als PDF

Suche