Suche
19.11.2014

Freiwilliges soziales Jahr und Bundesfreiwilligendienst bei der Stadt Aachen

Ratsantrag 21/2014

Die Fraktion der GRÜNEN beantragt, im Rat der Stadt Aachen folgenden Beschluss zu fassen:

Die Verwaltung wird aufgefordert zu prüfen,

  • wo bei der Stadt Aachen Einsatzstellen - insbesondere auch an Schulen - zur Ableistung eines FSJ /BfD eingerichtet werden können,
  • welche Träger sich für eine Kooperation anbieten,
  • welche Kosten durch die Einrichtung eines solchen Freiwilligenjahres bei der Stadt Aachen entstehen.

Begründung

Das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) bietet, wie auch das Freiwillige Ökologische Jahr (FÖJ), das freiwillige politische Jahr oder das Freiwillige Soziale Jahr Kultur (FSJK), Jugendlichen und jungen Erwachsenen die Möglichkeit, sich bürgerschaftlich zu engagieren.

Der Freiwilligendienst ist ein Bildungsdienst und verbessert die Ausbildungs- und Erwerbschancen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erwerben wichtige soziale und personale Kompetenzen, die als Schlüsselqualifikationen am Arbeitsmarkt sehr gefragt sind. Freiwillige leisten mit ihrem Engagement darüber hinaus einen wertvollen Beitrag für die Gesellschaft.

Die Einsatzfelder umfassen unterstützende Tätigkeiten in gemeinwohlorientierten Einrichtungen und Projekten. Freiwillige im FSJ Schule bereichern mit ihrem Einsatz die Arbeit in Grund-, Haupt-, Realschulen, Gesamtschulen, Gymnasien und in Förderschulen und im Ganztagsbereich. Die freiwilligen Schulhelfer/-innen unterstützen in Aachener Schulen das pädagogische Personal bei der Gestaltung in Ganztagsangeboten und Angeboten zum gemeinsamen Lernen.

Ulla Griepentrog       
Fraktionssprecherin 
  
Hilde Scheidt
Bürgermeisterin

» Zum Ratsantrag als PDF

Suche