Suche
17.09.2012

Großflächige Betrachtung der verkehrlichen Erschließung am Campus

Ratsantrag

 

Die Fraktionen von CDU und GRÜNEN beantragen, im Rat der Stadt Aachen folgenden Beschluss zu fassen:

Die Verwaltung wird beauftragt, die voraussichtlichen Auswirkungen der Entwicklungen im Bereich des Campus Melaten und des Campus West auf die verkehrliche Situation in den Bereichen Laurensberg, Vaalserquartier, Hörn und Richterich darzustellen und regelmäßig in den betroffenen Bezirksvertretungen und im Mobilitätsausschuss zu berichten.

Begründung

Im Rahmen der Bebauungsplanverfahren wurde bzw. wird die verkehrliche Erschließungen des Campus Melaten und des Campus West geprüft und zum Teil bereits realisiert. Die ersten Ge-bäude auf dem Campus Melaten sind nunmehr im Bau. Damit realisiert sich auch eine Vielzahl von Arbeitsplätzen. Ebenso wird neue Wohnbebauung im direkten Umfeld aber auch in der nä-heren Umgebung entstehen. Weitere Veränderungen werden sich durch die Parkraumbewirtschaftung und die Einführung des Jobtickets am Uniklinikum ergeben.

Ziel des Antrages ist es, im Rahmen einer großflächigen Betrachtung sicher zu stellen, dass frühzeitig Entwicklungen erkannt werden, die den Zielsetzungen der geordneten verkehrlichen Erschließung entgegenlaufen. Dabei soll überprüft werden, wie die empfohlenen Maßnahmen umgesetzt werden und welche Maßnahmen noch in Angriff zu nehmen sind.

Bereits heute sind Nebenstraßen durch den Berufsverkehr sehr belastet; so bspw. in Laurens-berg: Rathausstraße, Brunnenstraße, Schurzelter Straße mit Seffent sowie das Wohngebiet Hörn / Muffet mit Halifaxstraße und dem Seffenter Weg. Ebenso können die Autobahnausfahrt Laurensberg (morgens) und die Autobahnauffahrt Kohlscheider Straße und Pariser Ring (nachmittags) Problemstellen sein.

Ulla Griepentrog, Fraktionssprecherin GRÜNE
Harald Baal, Fraktionsvorsitzender CDU

Ratsantrag als PDF

Suche