Suche
20.09.2016

Karl V.: Kulturhistorisches Projekt zum 500. Krönungsjubiläum

GRÜNER Ratsantrag 24/2016 vom 12.09.2016

Die Fraktion der GRÜNEN beantragt, im Rat der Stadt Aachen folgenden Beschluss zu fassen:

Das 500. Jubiläumsjahr der Krönung Karl V., die als die prachtvollste aller Krönungen in Aachen gilt, soll als Anlass für ein großes kulturhistorisches Projekt im Jahr 2020 dienen.

Karl V., Herrscher über ein „Reich in dem die Sonne nie unterging“* und zentrale Figur im Umgang mit Luthers Reformationsbewegung, wurde am 23.10.1520 in Aachen zum König gekrönt. Dieses Projekt soll nicht nur die Krönung selbst thematisieren, sondern auch die spannende historische Situation einfangen und anschaulich darstellen sowie einen Bogen schlagen von der Lokal- und Regionalgeschichte zur europäischen Geschichte und der Geschichte der europäischen Expansion.

Synergien wie die für 2020 geplante Albrecht Dürer-Ausstellung im Suermondt Ludwig Museum sollen genutzt und weitere sinnvolle Verknüpfungen mit den zahlreichen Kulturinstitutionen in Aachen geschaffen werden.

Begründung

Karl V. sah sich als „Universalmonarch“, unter dessen Herrschaft die Trennung Europas in einzelne Staaten überwunden werden sollte. Er war die zentrale Figur im Umgang mit der Reformationsbewegung, die fast zeitgleich mit seinem Antritt für tiefe Umbrüche im gesamten europäischen Raum sorgte. Die Person Karls V. steht für eine Zeit, die geprägt war durch tiefgreifende Entwicklungen, die unser Leben bis heute beeinflussen.

Die Krönung in Aachen und ihre Umstände ist eines der wichtigen Ereignisse in der Lebenszeit Karls V. und geeignet, um ein spannendes, weit wirkendes kulturhistorisches Projekt zu generieren. Der zeitgleiche und durch die Anwesenheit Karls V. begründete Besuch Dürers in Aachen ist ein Teil dieser Geschichte und kann in das Projekt integriert werden. Dieses Projekt, das Ausstellungen, Veranstaltungen und vieles mehr umfassen kann, könnte sich inhaltlich an folgenden Stichworten orientieren:

  • überregional: Luther und die Reformation, Die Fugger und ihr Einfluss auf die Herrschenden, Die Anfänge der Globalisierung (weitreichende Machtansprüche bis nach Amerika und auf die Philippinen), Justizreform „Constitutio Criminalis Carolina“ schafft einheitliches Straf- und Prozessrecht für das gesamte Reich, Kunstförderung zu Propagandazwecken, Kaisertum als „europäische Ordnungsmacht“
  • regional: Die Pest in Aachen, Albrecht Dürers Besuch 1520 in Aachen, Der prunkvolle Einzug in die Stadt mit folgender Krönung und der daraus folgenden Tradition des Königsmahls

Das alljährlich am 23. Oktober in Aachen stattfindende Krönungsmahl, eine beliebte Veranstaltung von hohem Renommee, bezieht sich ebenfalls auf genau diesen Termin: Auf der Webseite des Rathausvereins heißt es: „Das prunkvollste und größte dieser Mähler fand bei der Krönung von Karl V. im Jahre 1520 statt.“ (http://www.rathausverein-aachen.de/kroenungsmahl) Diese Festivität bietet sich an, um als ein zentraler Ankerpunkt in das Projekt mit eingebunden zu werden.

Ulla Griepentrog                           Hermann Josef Pilgram
Fraktionsvorsitzende                    Ratsherr

* https://de.wikipedia.org/wiki/Karl_V._(HRR), abgerufen am 06.09.2016.

» Zum Ratsantrag als PDF

Suche