Suche
24.06.2013

Lückenschluss für zentrale Radverkehrsachse im Campus Melaten

Die Fraktion der GRÜNEN beantragt, im Rat der Stadt Aachen folgenden Beschluss zu fassen:

Die Verwaltung wird beauftragt, eine zentrale Erschließungsachse für den Radverkehr im Campus Melaten zu planen und dem Mobilitätsausschuss zur Beschlussfassung vorzulegen. Die Achse soll den von der Hörn über die Halifaxstraße kommenden Radweg jenseits der Forckenbeckstraße weiter nach Westen verlängern. Dazu sind zwei Lücken zu schließen:

a) zwischen ITA und Sommerfeldstraße (der Höhenunterschied muss überwunden werden, Weg grün eingezeichnet)
b) zwischen Steinbachstraße und Campusboulevard (Fortsetzung des vorhandenen Weges zwischen WZL und IPT in Richtung Westen)

Begründung

Die Halifaxstraße ist als zentrale Achse der Hörn die kürzeste Verbindung von den dort gelegenen Wohngebieten zum Campus Melaten. Um diese für den Radverkehr nutzbar zu machen, müssen lediglich zwei kurze Lücken geschlossen werden.

Die Anbindung an die Sommerfeldstraße (östlich von WZL und Fraunhofer IPT/ILT verlaufende Nord-Süd-Verbindung) ermöglicht kürzeste Wege fürs Rad zu den vielen Instituten, die bereits heute an dieser Straße liegen. Die Verbindung zwischen Steinbachstraße (westlich des WZL verlaufende Nord-Süd-Verbindunng) und Campusboulevard führt direkt in das Herz des neuen Teils von Campus Melaten.

Diese für den Radverkehr wichtige zentrale Erschließungsachse ermöglicht durch Lückenschlüsse zwischen bestehenden Wegen eine hoch attraktive Radwegeverbindung, die im Kontext der einstimmigen Beschlüsse vom 12.3.2009 dazu geeignet ist, den Radverkehrsanteil im Campus Melaten zu steigern. Sie dient damit der Luftreinhaltung, dem Klimaschutz und der Entlastung der Wohnbevölkerung von den Auswirkungen des motorisierten Individualverkehrs.

Diese Achse ist Bestandteil der Bürgerinformation, die der Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW (BLB) zum Campus Melaten am 14.8.2008 herausgegeben hat (Seite 46).

Ulla Griepentrog, Fraktionssprecherin GRÜNE

Antrag als PDF

Suche