Suche
03.09.2015

Mehr Informationen über Barrierefreiheit von Veranstaltungen

Ratsantrag 19/2015

Verbesserung der Teilhabe durch Information über Barrierefreiheit von Veranstaltungen

Die GRÜNE Fraktion beantragt, im Rat folgenden Beschluss zu fassen:

Der Rat beauftragt die Verwaltung, künftig bei Publikationen über Veranstaltungsangebote auch auf die Barrierefreiheit hinzuweisen, falls diese gegeben ist. Weiterhin soll auch bei den Informationen über Veranstaltungsangebote geprüft werden, wie diese möglichst barrierefrei möglich sind.

Begründung

Die Stadt ist bestrebt, für alle Menschen Teilhabe zu ermöglichen. Das sollte auch für Veranstaltungen gelten, die von der Stadt oder von der Stadt zusammen mit Partnern durchgeführt werden. Ein wichtiges Thema ist hier die Barrierefreiheit. Da nicht alle Veranstaltungsorte barrierefrei sind, ist es sinnvoll jeweils darauf hinzuweisen, dass Barrierefreiheit besteht. Für Menschen, die auf Barrierefreiheit angewiesen sind, ist das eine wichtige Information, die aktiv angeboten werden sollte.

Der Betriebsausschuss Kultur hat bereits 2012 einen fast gleichlautenden Beschluss gefasst, der sich auf Kulturangebote bezog. Im Kulturbereich wird dieser Beschluss auch weitgehend umgesetzt. Es gibt aber immer noch Veranstaltungen, wo solche Hinweise sowohl in den gedruckten als auch in den Online-Informationen fehlen.

Der Beschluss soll das Anliegen der Teilhabe noch einmal unterstreichen und die Verwaltung sensibilisieren, damit zusammenhängende Themen wie Barrierefreiheit konsequent zu kommunizieren.

Ulla Griepentrog             Hermann Pilgram
Fraktionsvorsitzende       Ratsherr

» Zum Ratsantrag als PDF

Suche