Suche
05.07.2016

Neubau Verwaltungserweiterung an der Zollamtstraße

GRÜNER Ratsantrag 18/2016

Die Fraktion der GRÜNEN beantragt, im Rat der Stadt Aachen folgenden Beschluss zu fassen:

Der Rat der Stadt beauftragt die Verwaltung mit der Erarbeitung einer Vorentwurfsstudie incl. Finanzierungsplanung für eine Erweiterung des Verwaltungsgebäudes am Marschiertor bzw. für den Neubau eines Verwaltungsgebäudes auf den städtischen Grundstücken der ehemaligen Posthallen an der Zollamtstraße. Die städtischen Dienststellen Adalbertsteinweg (Fachbereich Personal und Organisation) und Reumontstraße (Fachbereich Umwelt) sollen hier neu errichtet werden.

Auf den städtischen Grundstücken Adalbertsteinweg 59 und Reumontstraße 1 sollen durch Umnutzung oder Neubau sozial gebundene Wohnungen entstehen. Sollte die Schaffung von Wohnraum im Auftrag der Stadt – beispielsweise durch die Gewoge – nicht möglich sein, ist eine Veräußerung der Liegenschaften an einen Investor zu prüfen.

Begründung

Ziel des Antrages ist es, eine Konzentration der Verwaltungseinrichtungen im Umfeld des Hauptbahnhofs voranzutreiben. Die Stadt Aachen besitzt neben dem Verwaltungsgebäude am Marschiertor die Grundstücke der ehemaligen Paket- und Posthallen an der Zollamtstraße. Sie wurden vor Jahren mit dem Ziel angekauft, das Verwaltungsgebäude an dieser Stelle unter Nutzung der vorhandenen Infrastruktur des bestehenden Gebäudes (Treppenhäuser, Aufzugsanlagen und Tiefgarage) zu erweitern und weitere Dienststellen hier anzusiedeln.

Das städtische Gebäude Adalbertsteinweg 59 befindet sich in einem kritischen baulichen Zustand, der eine grundlegende Sanierung erfordert. Ähnliches gilt für die Dienststellen an der Reumontstraße.

Die zurzeit sehr günstigen Konditionen auf dem Kapitalmarkt versetzen die Verwaltung in die Lage, auch unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten eine bauliche Konzentration der Verwaltung an einem Standort voranzutreiben. Die heute wenig einladende Situation der Erschließung des bestehenden Verwaltungsgebäudes könnte im Zuge einer sinnvollen Erweiterung mit einem offeneren und bürgerfreundlichen Zugang an die Zollamtstraße verlegt werden.

Die Investition in den Neubau eines städtischen Verwaltungsgebäudes belastet den angespannten städtischen Haushalt weit weniger als ein langfristiges Mietverhältnis mit privaten Investoren.

Ulla Griepentrog                  Michael Rau
Fraktionsvorsitzende            stellvertr. Fraktionsvorsitzender

» Zum Ratsantrag als PDF

Suche