Suche
17.12.2012

Publikation von Kunst im Öffentlichen Raum

Ratsantrag

 

Die Fraktionen von CDU und GRÜNEN beantragen im Rat der Stadt Aachen folgenden Beschluss zu fassen:

Die Verwaltung wird beauftragt, die Kunst im Öffentlichen Raum in Aachen in geeigneter Form zu publizieren, um die Bürgerinnen und Bürgern der Stadt sowie Besucherinnen und Besucher auf diese Kunstwerke aufmerksam zu machen, Interesse zu wecken und eine bessere und intensivere Wahrnehmung dieser Kunstwerke zu ermöglichen.


Begründung

In Aachen gibt es eine Vielzahl von Kunstwerken im öffentlichen Raum. Obwohl oder gerade weil diese Kunstwerke im öffentlichen Raum stehen, finden sie aber häufig kaum Beachtung. In Museen weiß der Besucher, dass er dort Kunst findet, und er wird mit umfangreichen Informationen versorgt. Bei Kunst im öffentlichen Raum ist das anders. Viele Aachenerinnen und Aachener kennen die Kunstwerke und ihre Künstler nicht, erst recht gilt das für die Besucherinnen und Besucher der Stadt.

Ein Grund dafür liegt darin, dass kompakte, leicht zugängliche Informationen über die Kunstwerke nicht verfügbar sind. Mit geeigneten Medien, z.B. in Form eine Website, auf der die Kunstwerke und die Künstler beschrieben bzw. vorgestellt werden, lässt sich das ändern.

Durch eine solche Publikation kann Aachen deutlich machen, dass nicht nur in den Museen interessante und wertvolle Kunst zu sehen ist, sondern auch an Straßen und auf Plätzen. Eine solche Übersicht kann auch für Touristen Anregung sein, die Stadt zu besuchen und zu entdecken. Nicht zuletzt kann so auch eine umfassende Dokumentation der Kunstwerke entstehen.
Die Veröffentlichung könnte Schritt für Schritt erstellt werden, z.B. in Zusammenarbeit mit Hochschulen oder interessierten, kompetenten Bürgerinnen und Bürgern. Auch kann in vielen Fällen auf vorhandene Quellen zurückgegriffen werden.

Ein ähnliches Projekt wurde jüngst vom Kultursekretariat NRW Gütersloh zusammen mit seinen Mitgliedsstädten realisiert. Ergebnis ist die Website www.nrw-skulptur.de. Evtl. ist auch eine Zusammenarbeit mit dieser Initiative oder eine Integration in diese Website möglich.

Ulla Griepentrog, Fraktionssprecherin GRÜNE
Harald Baal, Fraktionsvorsitzender CDU

 

Ratsantrag als PDF

Suche