Suche
02.02.2018

"Verkehrsberuhigter Geschäftsbereich" Kapellenstraße

GRÜNER Ratsantrag 04/2018

Die Fraktion der GRÜNEN beantragt, im Rat der Stadt Aachen folgenden Beschluss zu fassen:

Die Kapellenstraße wird zwischen dem heutigen Zebrastreifen Ecke Viehofstraße und der Einmündung Malmedyer Straße in einen verkehrsberuhigten Geschäftsbereich umgewandelt.

Begründung:

Dieser Bereich entlang des Marktplatzes ist für Burtscheid von zentraler Bedeutung. Die Geschäfte, der Markt, aber auch die Gastronomie im Ferberpark ziehen viele Menschen an, und die meisten müssen irgendwo die Kapellenstraße überqueren.

Schon aufgrund der randständigen Lage des Zebrastreifens wird dieser heute nur von denjenigen genutzt, die dort in der Nähe ihr Ziel haben. Die Gastronomie im Ferberpark, der Kiosk, und die Geschäfte in der Nebenfahrbahn der Kapellenstraße erfordern aber viele weitere Querungsmöglichkeiten.

Die Exkursion "gemischte Verkehrsräume" hat für Politik und Verwaltung deutlich aufgezeigt, dass der "verkehrsberuhigte Geschäftsbereich", eine Tempo-20-Zone, ein geeignetes Mittel der Verkehrsberuhigung und vor allem der Ermöglichung sicherer Querungen durch gegenseitige Rücksichtnahme ist.

Mit freundlichen Grüßen

Melanie Seufert                                                  Wilfried Fischer
Fraktionssprecherin                                             mobilitätspolitischer Sprecher

 
» Zum Ratsantrag als PDF

Suche