Suche
16.06.2018

Aachener Fahrradsommer „Biohöfe in Aachen“

 

Aachener Fahrradsommer 2018 „Biohöfe in Aachen" – Mit dem Rad bewegen, gesund einkaufen, gesund essen

  

Die diesjährige Tour nimmt vom Motto her Bezug auf das seit Jahren steigende Interesse an gesunder Ernährung.

Der biologische Land- und Gartenbau findet im Laufe der Jahre großen Anklang. Eine bemerkenswerte Erfolgsgeschichte nimmt ihren Lauf. Bio ist längst mehr als nur ein Trend, Jahr für Jahr kaufen auch die Deutschen mehr Bio-Produkte. Der Bio-Markt wächst seit dem Jahr 2000 bis ins Jahr 2017 um durchschnittlich 9 % und erreichte in 2017 in Deutschland einen Umsatz von ca. 10,04 Mrd. €.

Im Umfeld der Stadt Aachen gibt es seit Jahren fünf praktizierende Biohöfe: Gut Hebscheid, Gut Paulinenhof, Gut Hasselholz, Gut Wegscheid und der Michaelshof.

Am 16.06.2018, 14.00 Uhr, wird von der Stadt Aachen in Zusammenarbeit mit dem ADFC Aachen die Eröffnungstour des 24. Aachener Fahrradsommers vom Markt in Aachen vor dem Rathaus starten.

Die Eröffnungstour wird durch den Aachener Wald zum Gut Hebscheid führen.

Bis September sind vier weitere terminlich festgelegte Sondertouren vom Markt zu den anderen vier Biohöfen geplant. Auch dort werden Führungen durch die Eigentümer oder kompetentes Fachpersonal durchgeführt.

Kurze Beschreibungen der Biohöfe, sehenswerte Attraktionen am Rande der geplanten Routen, die Haltestellen des ÖPNV, gastronomische Pausenmöglichkeiten sowie der Streckenverlauf der Eröffnungstour können dem Flyer entnommen werden. Die empfohlenen Routen der Sondertouren und weitere Daten (z.B. GPS-Daten, Höhenprofile) sind im Internet unter www.aachen.de/Radfahren veröffentlicht. 

Die Gesamtlänge der Eröffnungstour beträgt ca. 24 km; die Sondertouren sind kürzer. Mit wenigen Steigungsstrecken sind alle Touren wieder familienfreundlich angelegt. Die Eröffnungstour ist mit der einheitlichen Beschilderung „Fahrradsommer Aachen" gekennzeichnet. Dabei werden auch über weite Bereiche die Fahrrad-Landesrouten mit den vorhandenen Schildern genutzt.

Alle Rad fahrenden Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen, an den fünf Touren teilzunehmen.

 

 

Suche