Suche
01.09.2017

Verleihung des Aachener Friedenspreises

Am 1. September wird der Aachener Friedenspreis 2017 verliehen. Bei der festlichen Zeremonie in der Aula Carolina ab 19 Uhr ist wie immer unsere GRÜNE Bürgermeisterin Hilde Scheidt mit dabei - und hoffentlich viele weitere friedensbewegte Menschen.

Der Preis geht in diesem Jahr an die sizilianische Bewegung No Muos und das Jugendnetzwerk für politische Aktion „JunepA“.

No Muos setzt sich seit 2009 dafür ein, dass die Radar- und Sendeanlage des Satellitenkommunikationssystem Mobile User Objective System (Muos) auf dem US-Militärstützpunkt nahe der Stadt Niscemi geschlossen wird. Gut 15 Stützpunkte des US-Militärs und der Nato befinden sich auf Sizilien und sorgen für eine dauerhafte Militarisierung der italienischen Insel im Mittelmeer.

Der zweite Preisträger ist das Jugendnetzwerk "JunepA", eine selbstorganisierte Plattform für junge Menschen, um sich für politische Aktionen zu vernetzen und politischen Wandel herbeizuführen. Seit 2014 beteiligen sich die Mitglieder des Netzwerks u.a. an friedlichen Protesten gegen den Atomwaffenstützpunkt Büchel. Sie blockierten Zufahrten, besetzten eine Startbahn und legten durch Sitzblockaden und Barrikaden mit nur 30 Aktivisten die ganze Militäranlage lahm.

» siehe auch Berichterstattung der Aachener Zeitung und des WDR.

Suche