Suche
27.05.2008

Angebot für Jugendliche wichtiger als Parkplätze

„Angebot für Jugendliche ist wichtiger als Parkplätze“, Aachener Zeitung, 24.5.2008, (wyb)

Grüne wollen Ende der Standortdebatte in Sachen Jugendzentrum Richterich: Plädoyer für Spatenstich an der Grünenthaler Straße Richterich. Das Thema scheint einfach nicht zum Ende zu kommen: Seit zehn Jahren beschäftigen sich Bürger und Politik mit einem Jugendzentrum in Richterich. „Jugendliche bilden die Mitte der Gesellschaft“, betont Gesa Schlammer-Broxtermann,  Bezirksvertreterin der Grünen in Richterich. „Das sollte auch die Wahl des Standorts beeinflussen.“ Der allerdings steht nach einem einstimmigen Beschluss der Bezirksvertretung längst fest: Ein Neubau auf dem Vorplatz der Peter-Schwarzenberg-Halle soll es werden, für den sich zuvor auch die Zukunftswerkstatt ausgesprochen hatte. Im April gab es dann jedoch erneute Diskussionen um einen alternativen Standort – vorgetragen von Anwohnern, die Ruhestörung und Parkplatzengpässe befürchten.
 
„Jugendliche sind wichtiger als Parkplätze“, kontert Schlammer-Broxtermann, und auch Hilde Scheidt, Bürgermeisterin und jugendpolitische Sprecherin der Grünen, weist darauf hin, dass es auch nach dem Bau des neuen Jugendhauses in der Grünenthaler Straße ausreichend Parkplätze gebe. Richterich sei zuletzt in die Negativschlagzeilen geraten, so Schlammer-Broxtermann. „Das verdeutlicht die Notwendigkeit, den Bau der Jugendeinrichtung endlich auf den Weg zu bringen.“

Nicht zuletzt hänge eine zügige Umsetzung auch mit der Frage zusammen, wie glaubwürdig Politik bei jungen Menschen sei, argumentiert Hilde Scheidt. In diesem Jahr solle deshalb mit dem Bau begonnen werden.

200 000 Euro stehen 2008 im Haushalt zur Verfügung. Nach der Vorstellung der Grünen könne man mit dem Bau des Jugendzentrums ein „mehrfunktionales Haus“ errichten. „Gegen Rechtsradikalismus sind Sportvereine gute Partner“, rechtfertigt Scheidt den Standort. „Dadurch ergibt sich ein guter Synergieeffekt.“(wyb)

Suche