Suche
24.02.2014

Jedes Grad zählt!

Aktion mit Vorbildcharakter: 12 Aachener Kitas und Schulen zeigten am letzten Freitag, wie man mit wenig Aufwand, Phantasie und Gemeinschaftssinn Energie sparen kann. Am „Warmen-Pulli-Tag“ konnten sie ihren Energieverbrauch um etwa sechs Prozent reduzieren.

„Weniger kann auch mehr sein“, sagte dazu Umweltdezernentin Gisela Nacken beim Auftakt des Aktionstags im Couven-Gymnasium. Sie meinte damit, dass geringere Temperaturen in den Heizungsanlagen den Energieverbrauch reduzieren und so einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz bedeuten. Beim ersten Aktionstag „Warmer Pulli“ haben diesmal zwölf Kindertagesstätten und Schulen teilgenommen. In allen teilnehmenden Einrichtungen wurde am Freitag die Temperatur der Heizungsanlage um mindestens einen Grad Celsius reduziert.

Um dennoch  „wohltemperiert“ zu bleiben, hatten sich Kinder und Erwachsene in wärmende Pullover gehüllt - die vielerorts mitgebrachten Mützen und Schals mussten dann aber angesichts der minimalen Veränderung der Temperatur doch nicht zum Einsatz kommen.

Junge Leute als Klimaschutz-Botschafter

Das Couven-Gymnasium, in dem die Auftaktveranstaltung stattfand, war übrigens die erste Schule in Aachen, die sich eine große Solaranlage aufs Dach setzte. Seit Jahren ist sie sehr aktiv dabei, den Energieverbrauch zu senken und den Klimaschutz zu fördern – und damit ist sie in Aachen nicht ganz allein. Viele andere Kindertagesstätten und Schulen beteiligten sich an verschiedenen Klimaschutz-Aktionen der Stadt. Hierbei ging und geht es immer darum, Schüler und Lehrer mitzunehmen und zu begeistern. „Junge Leute sind unglaublich gute Botschafter für den Klimaschutz“, sagte Gisela Nacken.“ Sie trügen ihre Erkenntnisse immer auch nach Hause und würden dort für Veränderungen werben.

Erfolgreiche Aktion - Wiederholung erwünscht

Der Aktionstag „Warmer Pulli“ soll im nächsten Jahr wiederholt werden, mit noch mehr Teilnehmern als in diesem Jahr. Diesmal waren folgende Kindergärten und Schulen dabei: die Kindertagesstätten Albert-Einstein-Straße, Am Pappelweiher, Reumontstraße und Schurzelter Straße, die Grundschulen Am Lousberg, Michaelsbergstraße, Passstraße,  Reumontstraße, Vaalserquartier und Walheim sowie die Hauptschule Aretzstraße und das Couven-Gymnasium.

Weitere Infos zum Aktionstag: www.aachen.de / Stichwort „Warmer-Pulli-Tag“.

Quelle: Presse-Info der Stadt Aachen, Nr. 239/14

Suche