Suche
13.03.2014

Mehr Fördermittel für freie Kultur

Die Freie Kultur in Aachen soll mehr gefördert werden: Der Betriebsausschuss Kultur der Stadt Aachen schloss sich einstimmig dem Vorschlag der Verwaltung an, 50 Prozent der nicht verausgabten Mittel des Kulturbetriebs für die Förderung der freien Kultur zu reservieren.

„Das ist ein schöner Erfolg für die freie Kulturszene in Aachen, aber auch für uns GRÜNE“, so Ratsherr Hermann Pilgram. „Mit unserem Antrag haben wir die Diskussion angestoßen, die dann zu diesem Beschluss geführt hat.“

Das erste zusätzliche Geld wird wahrscheinlich schon in Kürze zur Verfügung stehen, wenn die Abschlusszahlen für das Jahr 2013 vorliegen.

Hermann Josef Pilgram: „Dieser Beschluss kann aber nur ein Anfang sein. Was wir als nächstes brauchen, ist eine spürbare Erhöhung der Mittel für die freie Kultur, die nicht von den Zufällen eines Wirtschaftsjahres abhängt, sondern verlässlich und dauerhaft ist. Wir werden dafür werben, dass das im nächsten Wirtschaftsplan des Kulturbetriebs geschieht. Das Geld ist aber nur ein Aspekt. Genauso wichtig ist mir, dass die freie Kultur durch die Stadt und die Kulturpolitik auch die Wertschätzung erhält, die ihr gebührt.“

Suche