Suche
22.06.2011

Moderne Sporthallen produzieren Energie

Die neue Gesamtschule an der Sandkaulstraße soll nicht nur ein innovatives Raumprogramm erhalten, das sich an modernen Lernmethoden orientiert, sondern auch den heutigen Klimaschutzzielen gerecht werden. Eines der wichtigsten Handlungsfelder im Hinblick auf den Klimaschutz ist das energieeffiziente Bauen. Energiekosten von öffentlichen Gebäuden wie Schulen sind eine große Belastung für kommunale Haushalte.

Entsprechend ihrem Bedarf soll die Schule unter anderem auch eine neue, moderne Doppelturnhalle erhalten. CDU und GRÜNE haben die Verwaltung im Planungsausschuss beauftragt zu prüfen, inwieweit bei den dortigen baulichen Gegebenheiten eine Realisierung dieser Turnhalle als Null-Energiebilanz-Gebäude möglich ist.

Die Vorsitzende des Umweltausschusses, Sabine Göddenhenrich (GRÜNE):

„Sporthallen mit ihren hohen Decken sind besondere „Energiefresser“. Auf der anderen Seite eignen sie sich wegen ihrer kompakten Bauform und ihrer Nutzung besonders gut als Null-Energie-Gebäude.“

In zahlreichen Städten in Deutschland wurden bereits Turnhallen als Null-Energie-Gebäude errichtet. Beim Bau einer Sporthalle mit einem Pultdach kann je nach Dachneigung die gesamte Dachfläche für eine Photovoltaikanlage genutzt werden, so dass die Energieerzeugung den Energiebedarf der Halle sogar übertrifft.

Maike Schlick, planungspolitische Sprecherin der CDU Fraktion:

„Der Prüfauftrag an die Verwaltung umfasst eine Berücksichtigung dieser Vorgabe bei der Auslobung des Architektenwettbewerbs. Sicherlich wird es eine Herausforderung sein, die schwierigen baulichen Gegebenheiten an der Sandkaulstraße und die formalen und funktionalen Anforderungen, die sich aus dem entwurflichen Gesamtkonzept für die 4. Gesamtschule ergeben, mit den Zielen des energieeffizienten Bauens zur Deckung zu bringen.“

Bereits im Dezember 2010 hatten CDU und GRÜNE deshalb in einem Ratsantrag die Verwaltung aufgefordert, beim Bau von neuen Turnhallen in Aachen, diese als Null-Energie-Gebäude zu errichten. Der Bedarf an Sportflächen für die vierte Gesamtschule bietet nun zum ersten Mal die Möglichkeit, in Aachen ein solches Projekt konkret in Angriff zu nehmen.

Suche