Suche
27.02.2018

Was haben Karl der V., Albrecht Dürer und Aachen gemeinsam?

GRÜNE Initiative für große Dreifach-Ausstellung in 2020

Beide bedeutende Persönlichkeiten sind mit der Geschichte Aachens verbunden. Anlässlich des 500. Krönungsjubiläums Karls des V., an dem auch Albrecht Dürer teilnahm, werden sie nun in Aachen gewürdigt.

Genau diese historischen Verknüpfungen herzustellen war Inhalt eines GRÜNEN Ratsantrages. Nicht nur einzelne Projekte oder Persönlichkeiten, sondern das Herausarbeiten zur Aachener Geschichte und eine Einbeziehung der Museen-Szene waren die Intention. Es sollten sinnvolle Verknüpfungen mit den zahlreichen Kulturinstitutionen geschaffen werden.

Entwickelt hat sich durch diesen Anstoß nun ein übergreifendes Ausstellungsprojekt, welches die Krönungsfeierlichkeiten Karls des V. und den Besuch Albrecht Dürers in Aachen im Jahre 1520, sowie seine Werke, zum Inhalt haben.

 

Viele spannende Aspekte aufgreifen

„Das Projekt Karl V. sollte nicht nur die Krönung selbst thematisieren, sondern auch die spannende historische Situation zu dieser Zeit einfangen und lebendig machen“, so erläuterte seinerzeit Aida Beslagic, kulturpolitische Sprecherin der Aachener GRÜNEN den Antrag aus dem Jahre 2016. Hermann Pilgram, GRÜNER Ratsherr und Mitglied im Kulturausschuss ergänzt aus heutiger Sicht: „Zum Krönungsjahr 2020 ist es gelungen weitreichende Bezüge herzustellen und eine Dreifach-Ausstellung zu installieren, die in den drei großen Museen zu sehen ist unter dem Motto „1520 – Dürer – Karl V. – Künstlerreisen – 2020“, ein vielversprechender Titel. Diese Verknüpfungen herzustellen, war unsere Idee hinter dem Antrag.“

Anlass für die Ausstellungen ist die prunkvolle Krönungszeremonie in Aachen am 23.10.1520  in der  Karl der V. zum Kaiser gekrönt wurde. Zu diesen Feierlichkeiten weilte auch der renommierte Maler Albrecht Dürer in der Kaiserstadt. Er  wollte seine Leibrenten-Ansprüche vom neuen Kaiser Karl V. bestätigen zu lassen. Dessen Vorgänger Kaiser Maximilian I. hatte sie ihm zuvor zugesprochen. Historiker berichten von einem heiteren Aufenthalt Dürers in Aachen.

Dieser Besuch vor 500 Jahren wird nun im  Jahr 2020 in den Aachener Museen Albrecht Dürer gewidmet. Viele Werke des Künstlers (1471-1528) sollen in den drei Museen Ludwig Forum, Centre Charlemagne und Suermondt-Ludwig-Museum vom 7. Oktober 2020 bis 10. Januar 2021 zu sehen sein. Derzeit laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren.

Suche