Suche
24.04.2013

Aachen schnell ans Fernbusnetz

Die Fernbushaltestelle in der Aachener Innenstadt war am Montag Thema in den Fraktionssitzungen von CDU und GRÜNEN. Die Fraktionen begrüßen die Prüfung von Alternativen zur jetzigen Haltestelle an der Wilmersdorfer Straße durch die Verwaltung. Die Mehrheitsfraktionen erwarten eine baldige Lösung.

Roland Jahn, Vorsitzender des Mobilitätsausschusses (GRÜNE):

„Wir wollen, dass Aachen jetzt schnell an das nationale Fernbusnetz angeschlossen wird. Fernbusse stellen für viele Menschen eine sinnvolle Alternative dar.“

Zwar müsse die Bahn für Langstrecken vor allem aus Umweltgesichtspunkten das bevorzugte Verkehrsmittel sein, aber insbesondere für den kleinen Geldbeutel, z.B. für Studenten, sind die Angebote der Bahn meistens schlicht zu teuer, so Roland Jahn weiter.

CDU und GRÜNEN wollen, dass konkrete Standorte zügig untersucht werden.

Gaby Breuer, verkehrspolitische Sprecherin der CDU-Fraktion:

„Fernbushaltestellen sollten bestimmte Qualitätsstandards einhalten. Wichtig ist eine optimale Anbindung an den ÖPNV, sowie das Vorhandensein von sanitären Einrichtungen. Auch die Nähe zur Hochschule wäre von Vorteil.“

Zu prüfende Standorte für eine Fernbushaltestelle könnten neben der erneuten Prüfung von Möglichkeiten am Hauptbahnhof, die Umgebung des Bendplatzes mit der Nähe zum Campus, des Tivolis sowie der Bushof, der Blücherplatz oder das Gelände unter dem Viadukt an der Kurbrunnenstraße sein.

Suche