Suche
12.04.2013

Kreisverkehr am Hangeweiher wird umgestaltet

2011 hatten CDU und GRÜNE dazu aufgerufen, den tristen Kreisverkehr am Kaiser-Friedrich-Park umzugestalten. An der benachbarten Waldorfschule wurde ein Ideenwettbewerb gestartet, das Ergebnis steht nun fest und der Umbau kann beginnen.

Die Fläche wird entsiegelt, begrünt und in der Mitte soll eine Skulptur aufgestellt werden. Die Skulptur wurde von Schülerinnen der Waldorfschule im Rahmen des Ideenwettbewerbs im Kunstunterricht entworfen und von einer Fachjury ausgewählt. Der Presse und der Bezirksvertretung Aachen-Mitte wurde nun der Siegerentwurf vorgestellt. Die Skulptur besteht aus zwei Metallbögen, die etwas versetzt im Zentrum der Mittelinsel aufgestellt werden sollen. Dazu sollen Metallfiguren die Nutzung des Parks symbolisieren, darunter befindet sich auch ein „Jogger“.

Die Kosten für Entsiegelung und Begrünung belaufen sich auf 33.000 Euro und werden aus dem städtischen Haushalt beglichen. Für die Realisierung der Skulptur werden noch Sponsoren gesucht. Die Waldorfschule beteiligt sich aktiv an der Suche.

Achim Ferrari, Bezirksbürgermeister AC-Mitte:

 „In anderen Städten ist es durchaus gängige Praxis, dass sich Firmen und Privatpersonen an der Gestaltung der Grünflächen in ihrer Stadt beteiligen und zur Wohn- und Lebensqualität in ihrer Stadt beitragen. Ich hoffe, dass sich auch hier in Aachen Sponsoren finden und das Engagement der Schülerinnen und Schüler belohnt wird.“


Planungs- und Umweltdezernentin Gisela Nacken ergänzt:

„Wir sind einen riesigen Schritt weiter gekommen, die trostlose Asphaltfläche in den Grünraum einzubeziehen. Die Neugestaltung stellt für uns alle einen großen Mehrwert dar.“

Wer sich durch Sponsoring an der Realisierung beteiligen möchte, sollte sich bei der Umweltverwaltung oder der Bezirksvertretung Aachen-Mitte melden.

Suche