Suche
02.07.2013

Schnell und komfortabel mit dem Rad Richtung Jülich

Der Städteregionsausschuss hat in seiner jüngsten Sitzung den Radweg Aachen-Jülich auf den Weg gebracht. Geplant ist eine 16 Kilometer lange Strecke bei einer Investitionssumme von rund 4,8 Millionen Euro.

Der Premium-Radweg mit einer Ausbaubreite zwischen 3 und 4 Metern wird im Kern der alten Bahntrasse Aachen-Jülich folgen. Dabei wird er in der Ausbaustufe auf dem Gebiet der StädteRegion von ehemaligen Aachener Nordbahnhof (Nähe Europaplatz) durch Würselen-Mitte und Alsdorf auf rund 16 Kilometer Streckenlänge bis an die Grenze der Gemeinde Aldenhoven führen. Von dort aus gehen schon heute bestehende Radwege entlang der Landstraße 136 bis nach Jülich weiter.

Neben dem reinen Radwegebau sieht das Gesamtkonzept auch noch acht Rastplätze, Infotafeln und an besonderen Punkten auch touristische Objektbeschilderungen vor.

Mehr Informationen finden Sie hier

Suche