Suche
02.12.2005

Ausländeramt - SPD und GRÜNE drängen auf schnelle Lösung

Elisabeth Paul: "Situation ist nicht länger hinnehmbar" - Dringlichkeitsantrag gestellt.

Aachen. Die Ratsfraktionen von SPD und GRÜNEN haben beantragt, die Situation in der Ausländerabteilung des Ordnungsamts der Stadt Aachen schnell und wirkungsvoll zu verbessern. Sie rufen die Verwaltung in einem Dringlichkeitsantrag auf, "die teilweise menschenunwürdigen Zustände schnellstmöglich" zu beseitigen. Im Interesse der Betroffenen müsse eine schnelle Besserung eintreten. Dies solle nicht erst geschehen, wenn ein neuer Fachbereich für Migration und Integration gebildet wird.

In der jüngeren Vergangenheit berichteten die Aachener Medien wiederholt über ausländische Bürger, die in der Ausländerabteilung lange warten mussten und sich teilweise sogar schon in der Nacht vor dem Verwaltungsgebäude Bahnhof anstellten, um von den Verwaltungsmitarbeitern bedient zu werden. GRÜNEN-Fraktionssprecherin Elisabeth Paul und SPD-Fraktionsvorsitzender Heiner Höfken sagen dazu: *Nicht nur für die betroffenen Menschen ist die Situation nicht länger hinnehmbar. Auch der Ruf der Stadt Aachen als eine weltoffene Stadt wird beschädigt, wenn hier nicht schnell gehandelt wird."

Presseinformation vom 1. März 2005

Suche