Suche
02.12.2005

Neuen Fachbereich für Migration und Integration einrichten

SPD/GRÜNE: Neuen Fachbereich für Migration und Integration einrichten. Aufgaben von Ausländer- und Sozialamt werden dort zusammengeführt.

Die Ratsfraktionen von SPD und GRÜNEN appellieren an den Oberbürgermeister,einen neuen Fachbereich für Migration und Integration einzurichten. "Wir wollen hier die Aufgaben des heutigen Ausländeramtes und die des Sozialamtes zusammenführen", sagt SPD-Sozialexpertin Rosa HÖLLER-RADTKE. Die Vorsitzende des Sozialausschusses ist überzeugt, dass es für viele Asylsuchende, Flüchtlinge und Ausländer einfacher werde, sich im Behördendschungel zurechtzufinden.

Die Stadt Aachen ist auf Grund des neuen Migrationsgesetzes verpflichtet, sich verstärkt um die Integration von Ausländern zu kümmern und Sprachkurse für die Zuwanderer anzubieten. "Wir wollen endlich einen großen Schritt weiterkommen", betont die GRÜNEN-Sozialfachfrau und Bürgermeisterin Hilde SCHEIDT: "Andere Kommunen wie zum Beispiel die Stadt Düren machen es uns vor, wie eine rundherum ausländerfreundliche Verwaltung aussehen kann."

Der von SPD und GRÜNEN gewünschte neue Fachbereich soll den ausländischen Bürgerinnen und Bürgern einen Mix aus Information, Rechtsberatung, verständlichem Antragswesen und leistungsfähigem Fallmanagement anbieten.

Die beiden Ratsfraktionen stellen sich vor, dass der neue Fachbereich Migration und Integration im Verwaltungshochhaus am Hauptbahnhof unterkommt. Überdies müsse die Verwaltung nun die rechtlichen und organisatorischen Voraussetzungen schaffen, betonen die beiden Sozialpolitikerinnen. Der Oberbürgermeister habe ihnen signalisiert, dass er die Bildung des neuen Fachbereichs unterstütze.

Suche