Suche
25.02.2016

Atompolitischer Ratschlag GRÜNE NRW

Am Donnerstag, 10. März 2016, 17 Uhr wird es einen atompolitischen Ratschlag der GRÜNEN NRW in Aachen geben. Der Ratschlag findet statt im Ratssaal des Aachener Rathauses, Am Markt.

Aus der Einladung der Landtagsfraktion zum 5. Atompolitischen Ratschlag:

Wie organisieren wir die endgültige Abschaltung der belgischen AKWs in Tihange und Doel?

Liebe Freundinnen und Freunde,

berechtigter Weise gibt es die Forderung aus der Bevölkerung, die störanfälligen AKWs Tihange und Doel endgültig stillzulegen. Trotz wiederholter Störfälle hat die belgische föderale Nuklearaufsichtsbehörde AFCN im November 2015 das Wiederanfahren der Blöcke Tihange 2 und Doel 3 und die Laufzeiten der Atomkraftwerke über 2020 hinaus genehmigt. Seitdem gibt es immer wieder Störfälle in den belgischen Reaktoren.

Am 02. Februar 2016 hatten wir uns bereits zu einem Atompolitischen Ratschlag im Landtag in Düsseldorf getroffen. Zu einem weiteren Atompolitischen Ratschlag – verabredungsgemäß in Aachen - lade ich nun in Kooperation mit den Aachener Grünen gerne ein:

„Wie organisieren wir die endgültige Abschaltung der belgischen AKWs Tihange und Doel?“

am 10.03.2016, von 17.00 bis 20.00 Uhr, Großer Ratssaal, Rathaus Am Markt, 52062 Aachen

Geplanter Ablauf:

17:00 Uhr Einführung und Darstellung des Sachverhalts aus Grüner Sicht
Hans Christian Markert MdL, atompolitischer Sprecher der Grünen im Landtag NRW

17:15 Uhr Aktueller Stand zu den Möglichkeiten, als Land NRW rechtlich gegen Tihange/Doel vorzugehen
Dr. Diana Hein, Abteilungsleiterin Immissionsschutz, Umweltministerium NRW (MKULNV)

17:30 Uhr Energetische Alternativen zu den Atomkraftwerken Tihange und Doel
Oliver Krischer, MdB, stellvertretender Fraktionsvorsitzender der Grünen Bundestagsfraktion

17:45 Uhr Fragen, Beiträge und Diskussion

19:45 Uhr Zusammenfassung und Verabschiedung

» Kontakt für Rückfragen

Suche