Suche
02.02.2016

Hier fehlt ein Baum!

Frei nach dem Motto „Hier fehlt ein Baum“ möchten die Aachener GRÜNEN dafür sorgen, dass mehr Bäume das Stadtbild prägen und für bessere Luftqualität und ein angenehmeres Klima sorgen. Die Pflanzung von 10.000 neuen Bäumen bis zum Jahr 2030 ist im Masterplan der Stadt Aachen festgeschrieben. Doch wo können sie hin?

Bei einem Pressetermin übergab Sabine Göddenhenrich, umweltpolitische Sprecherin der Aachener GRÜNEN, Planungsdezernent Werner Wingenfeld und Elmar Wiezorek, Leiter des Fachbereichs Umwelt der Stadt Aachen, eine Liste mit fast 100 Hinweisen, wo Baumpflanzungen im Stadtgebiet möglich wären.

Die Hinweise erfolgten durch aufmerksame Bürgerinnen und Bürger, die während der Kampagne „Hier fehlt ein Baum!“ in den vergangenen Monaten Stellen meldeten, wo Bäume fehlen – dabei wurden sowohl leere Baumscheiben als auch andere ungenutzte Flächen genannt.

Auf der Karte www.gruen-auf-den-punkt.de wurden viele Flächen gesammelt und fotografisch dokumentiert.  Symbolisch wurde die Karte zusammen mit einer Liste der denkbaren Standorte den Vertretern der Verwaltung überreicht. „Die Pflanzung von neuen Bäumen hat unserer Meinung nach noch zu wenig Dynamik“, sagt Sabine Göddenhenrich und hofft, dass die grüne Aktion Bewegung in die Sache bringt.

Vorschläge können übrigens weiterhin eingereicht werden, und zwar direkt beim „Grünen Telefon“ der Stadtverwaltung unter Telefon 0241 432 36 15 oder im Internet unter www.aachen.de, Stichwortsuche „Umwelttelefon“. Es können sich auch Menschen melden, die eine private Fläche für eine Baumpflanzung zur Verfügung stellen wollen.

Zur Karte GRÜN AUF DEN PUNKT

Zur Liste „Hier fehlt ein Baum!“

Suche