Suche
11.12.2014

Vielseitigkeit ist eine ihrer Stärken: Beisitzerin Lena Hamacher

Last but not least stellen wir euch heute die Jüngste in der Runde vor: Lena Hamacher ist Beisitzerin im neuen Parteivorstand. Die Politikstudentin ist auch auf Landes- und Bundesebene aktiv und engagiert sich für die Themen Energie, Umwelt, Tierschutz und Ernährung. Außerdem hat sie ein Steckenpferd im wahrsten Sinne des Wortes…

Lena, was hat dich nach Aachen verschlagen?

Ich bin 2011 zum Politikstudium an die RWTH gekommen. In diesem Sommer habe ich meinen Bachelor geschrieben und bin direkt für den Master in Aachen geblieben. Das Hauptargument zu Beginn war wohl, dass eine Freundin zu mir meinte, dass „Aachen eine Pferdestadt sei“.

Was gefällt dir an Aachen und der Euregio besonders?

Die Vielseitigkeit: Aachen ist eine 'kleinere' Großstadt mit genügend Abwechslung, einem hübschen Stadtkern – sehr authentisch. Gerade die Städteregion und die Lage im Dreiländereck macht Aachen zu etwas Besonderem.

Seit wann engagierst du dich bei den GRÜNEN und wie bist du zu GRÜNER Politik gekommen?

So richtig aktiv dabei bin ich seit 2013: Angefangen habe ich mit der GRÜNEN Jugend, durch den Wahlkampf bin ich schnell zum OV gekommen. Seitdem bemühe ich mich, aktiv dabei zu sein und bin froh über die Chance, die ich dafür als Beisitzerin im Parteivorstand bekomme.

Meine GRÜNEN Wurzeln gibt es aber schon, seit ich denken kann. Für mich passten GRÜNE Werte immer ideal. In meiner Jugend war ich einige Zeit bei Greenpeace aktiv, Anfang 2014 war ich im Landtag NRW in der GRÜNEN Fraktion bei Verena Schäffer, 2015 bekomme ich auch einen Einblick in die GRÜNE Fraktion im Bundestag durch ein Praktikum bei Oliver Krischer.

Für mich trifft GRÜNE Politik in vielerlei Hinsicht meine Werte. Ich interessiere mich intensiv für Energie- und Umweltpolitik, Kernthemen der GRÜNEN. Aber auch die Themen gesunde und gute Ernährung, der Umgang mit Lebensmitteln und Tierschutz sind mir wichtig. Zudem bin ich begeistert von der GRÜNEN Frauenpower!

Was wünschst du dir für die Arbeit im Vorstand und bei den GRÜNEN?

Ich möchte mich mehr bei den Themen Energie und Tierschutz engagieren, vor allem im Parteivorstand, und dort diese Themen vorantreiben. Ich erhoffe mir, dass ich meinen Horizont erweitern kann und werde mich auch weiterhin auf LAG-Ebene engagieren und davon berichten.

Wie, möchtest du, sollen die GRÜNEN zur nächsten Kommunalwahl in Aachen wahrgenommen werden?

Offen und ganz deutlich GRÜN, mit durchdachten Themen, die auch die Kernpunkte GRÜNER Politik deutlich widerspiegeln.

Was machst du neben deinem Engagement in Politik und Studium?

Vor meiner Studienzeit habe ich eine Ausbildung zur Gestaltungstechnischen Assistentin (GTA) absolviert und arbeite nebenbei als Redakteurin in meiner Lieblingsfirma. Ein bisschen Platz für Hobbies bleibt auch noch, wenn auch nicht sehr viel.

Anfangs erwähnte ich die „Pferdestadt Aachen“: Ich reite Western, schwinge mich so oft wie möglich in den Sattel und beschäftige mich mit allem rund um das Thema Pferd, mit artgerechter Haltung und Fütterung und einem bewussten und artgerechten Umgang mit den Tieren. Pferde sind für mich in vieler Sicht ein Herzthema. Außerdem schreibe und lese ich viel in meiner Freizeit, blogge auf meinem Buchblog und treibe viel Sport.

Was würdest du als deine Stärken bezeichnen? Und gibt es auch Schwächen, über die wir Bescheid wissen sollen?

Meine Schwäche ist eigentlich auch gleichzeitig meine Stärke: Wenn mich etwas brennend interessiert bin ich zielstrebig und lasse nicht mehr los. Ich bin vielseitig, aber etwas muss ein Feuer in mir entfachen, damit ich mich auch wirklich dafür interessieren kann.

Kaffee-Tee, Hund-Katze, Meer-Berge?

Ausschließlich Tee, ein kleiner Dackel und jede Menge Strand (zum Galoppieren :-)).

Lena, besten Dank für das nette Gespräch!

Suche