Suche
09.05.2014

Energiewende durch Passivhäuser

Ende April fand im Aachener Eurogress die Internationale Passivhaustagung statt. Die Förderung des Baus von Passivhäusern ist ein wichtiger Beitrag zum Schutz von Klima und Umwelt sowie im Gelingen der Energiewende.

Das Potenzial für Energieeinsparung ist im Gebäudebereich enorm groß. In Europa fließt mehr als ein Drittel der verbrauchten Energie in den Betrieb von Gebäuden, überwiegend in die Heizung.

Mit Passivhaus-Technik kann dieser Verbrauch um bis zu 90 Prozent verringert werden und rechnet sich schon nach einigen Jahren. Somit leistet die Verbesserung der Gebäude-Effizienz durch Passivhausbauweise einen wichtigen Beitrag zur Energiewende.

Die GRÜNE Umwelt- und Planungsdezernentin Gisela Nacken im Interview mit Radio Alex dazu:

» Zum Podcast

 

 

Suche