Kontakt

Suche
08.07.2020

Brand braucht ein umweltverträchliches, zukunftsfähiges Verkehrskonzept

Die GRÜNEN der BV Brand haben einen Antrag für die nächste Sitzung der Bezirksvertretung Brand gestellt, um den Stadtteil für die Zukunft verkehrlich gut aufzustellen.

Die Fraktion der Grünen in der Bezirksvertretung Aachen-Brand stellt folgenden Antrag:  

Erarbeitung eines umweltverträglichen, zukunftsfähigen Verkehrskonzepts für Brand

Die Verwaltung wird aufgefordert, ein Verkehrskonzept für Brand zu erarbeiten. Wie wird der Verkehr durch Brand geführt, wie werden die Wohngebiete, Einkaufszentren und Gewerbegebiete angefahren, welche Straßen sind offen für LKWs, wie gestalten wir unsere Wohnstraßen und Hauptverkehrsadern, wie stellen wir die Attraktivität für Fußgänger, Radfahrer und andere umweltfreundliche Verkehrsteilnehmer sicher?

Wir brauchen ein Verkehrskonzept als Leitlinie für das zukünftige politische Handeln.

In die Konzepterarbeitung soll die Bevölkerung zum Beispiel durch Workshops eingebunden werden.

Begründung:  

Brand wächst, es entstehen neue Wohn- und Gewerbegebiete, hiermit wächst auch der Verkehrsdruck.

Brander Bürger sind besorgt um die Sicherheit in ihren Wohnstraßen, Die Vielzahl der PKWs, ruhend wie fahrend, schränken die Übersicht und den verfügbaren Platz ein. Kinder und ältere Bürger; Fußgänger und Radfahrer sind die Leidtragenden. Einzelne Verkehrsberuhigungsmaßnahmen schaffen keine Abhilfe mehr sondern sorgen mancherorts eher für gefährliche Ausweichmanöver über den Fußweg.

Schon bilden sich einzelne Bürgerinitiativen, die versuchen, für ihre Straße besondere Einschränkungen durchzusetzen. Anwohner anderer Straßen fürchten hierdurch zukünftig noch mehr Verkehr.

Durch die Beschilderung in einzelnen Straßen ist dies nicht mehr in den Griff zu bekommen.

Wir brauchen ein Konzept, das umweltverträglich und zukunftsfähig ist und die Lasten fair verteilt.

Mit freundlichen Grüßen

gez. Wilhelm Depenbrock         gez. Klaus Hußmann

» Zum Antrag als PDF

 

 

Suche