Suche
08.04.2019

Offenlage beschlossen für neuen Flächennutzungsplan

Ungewöhnlicher Ort, ungewöhnliche Zeit und nur ein Thema: In einer Marathonsitzung hat der Planungsausschuss am Donnerstag (4. April) für den Aufstellungs- und Offenlagebeschluss des Flächennutzungsplans (FNP) Aachen*2030 votiert. Die Entscheidung fiel nach gut sechseinhalb Stunden Beratung einstimmig. Im Ballsaal des Alten Kurhauses hatten sich die Politiker bereits am Nachmittag versammelt. Bis zu 70 Bürgerinnen und Bürger verfolgten den Abstimmungsmarathon.

In den Wochen zuvor hatten bereits die sieben Bezirksvertretungen (Brand, Eilendorf, Haaren, Kornelimünster / Walheim, Laurensberg, Richterich, Aachen-Mitte) die jeweils ihr Gebiet betreffenden Flächen des FNP-Entwurfs beraten, am Dienstag (2. April) war der Flächennutzungsplan dann Thema im  Umweltausschuss, bevor am gestrigen Donnerstag die Planungspolitiker das Gesamtwerk anpackten. Im Rahmen der Sitzung wurden insgesamt 86 Prüfflächen beraten, 81 davon auf Vorlage der Verwaltung, fünf weitere nach Empfehlungen aus den Bezirksvertretungen.

Mit dem gestrigen Beschluss bereitet die Verwaltung nun die Offenlage des Entwurfs des Flächennutzungsplans Aachen*2030 vor. Bürgerinnen und Bürger haben dann erneut die Gelegenheit, sich aktiv zu beteiligen, indem sie Eingaben machen und ihre Wünsche, ihre Kritik und ihre Anregungen zum Entwurf äußern. Darüber hinaus plant die Stadt zum Beginn der Offenlage eine öffentliche Informationsveranstaltung und in den Stadtbezirken bietet sie Bürgersprechstunden an. In allen Fällen werden Fachleute der Verwaltung und des Ingenieurbüros BKR Aachen die Inhalte des Flächennutzungsplans erläutern und Fragen beantworten. Der genaue Zeitpunkt der Offenlage sowie alle weiteren Termine werden rechtzeitig vorab bekanntgegeben.

 

Weitere Informationen zum Flächennutzungsplan gibt es online unter: www.aachen.de/aachen2030

http://geoportal.aachen.de

Suche