Suche
12.05.2022

Am Büchel soll es eine offene Wiese geben

Nach rund 10 Jahren ist es nun soweit. Im Planungsausschuss wird der Bebauungsplan für den ersten Bauabschnitt beschlossen. Damit wird sich für die Variante mit der größten Freifläche entschieden.

"Dieser Beschluss ist ein wichtiger Meilenstein für das Projekt Büchel und wird dem historischen Stadtgrundriss einen neuen öffentlichen Raum hinzufügen," erläutert Maria Dörter, planungspolitische Sprecherin der Grünen. "Die großen grauen Riesen machen jetzt Platz für etwas neues. Es wird eine offene Wiese entstehen, als neuer Frequenzbringer für Besucher*innen in die Innenstadt. Neue Aufenthaltsqualität kann entstehen, ein urbaner Treffpunkt mit Spiel und Freizeitflächen. Auch das
Thermalwasser soll wieder sichtbar werden.

"An diesem Projekt wird deutlich, dass wenn die Stadt Projekte in die Hand nimmt, diese auch umgesetzt werden," ergänzt Johannes Hucke, Vorsitzender des Planungsausschusses.

"Der Prozess hat gezeigt, wie der Wandel in der Innenstadt konstruktiv gelingen kann - sowohl interfraktionell, als auch in Zusammenarbeit mit der Verwaltung und einer intensiven Einbindung der Bürger*innen. Wir werden die Transformation der Innenstadt, die durch Wegfall des Handels in Gang ist, gemeinsam schaffen.

In einem nächsten Planungsschritt sollen nun die umliegenden Häuser näher definiert werden. 2024 soll der Bebauungsplan fertig sein und mit dem Bauen gestartet werden.

Artikel der Aachener Nachrichten

Suche