Suche
09.10.2019

Bericht zur GRÜNEN Mitgliederversammlung

Vorbereitung Kommunalwahl und Gemeinwohlökonomie

Manuel Kosel berichtet von der Mitgliederversammlung des GRÜNEN OV Aachen:

Wir freuen uns über das große Interesse an der Mitgliederversammlung der GRÜNEN Aachen, die gestern in der Frankenburg stattgefunden hat.

Den Auftakt des Abends bildete der Vortrag von Ulla Griepentrog, Parteisprecherin des OV Aachen, in dem sie das Wahlprocedere zur Kommunalwahl 2020 erläuterte.

Das Fazit lautete: Ihr könnt euch einbringen! Wir brauchen Euer Interesse und Euer Engagement - der Blick in den vollen Saal zeigte, dass wir dahingehend auf einem guten Weg sind.

Im Anschluss gaben die Vorsitzenden des Kreisverbandes Aachen, Gisela Nacken und Alexander Tietz-Latza einen Überblick über die StädteRegion Aachen, welche die Aufgabe hat, die Interessen der Stadt Aachen und der kreisangehörigen Gemeinden als Ganzes zu vertreten. Die Städteregion umfasst 10 Städte und Gemeinden mit insgesamt über 570.000 Einwohner*innen. Dieser Zusammenschluss ermöglicht die Vereinfachung gemeinsamer Verwaltungsaufgaben und fördert das Miteinander der beteiligten Städte und Gemeinden.

Zum Abschluss des Abends durften wir Anna Deparnay-Grunenberg, MdEP begrüßen. Sie brachte uns mit der "Gemeinwohl-Ökonomie" ein Wirtschaftsmodell näher, welches nicht allein gewinnorientiert ist, sondern vielmehr die Nachhaltigkeit und den gesellschaftlichen Nutzen in den Mittelpunkt stellt. Es wurde gezeigt, dass es viele Unternehmen gibt, die über ein "gerade nur das tun, was nötig ist" hinausgehen. Sie beachten auch Punkte wie Menschenwürde, Solidarität und Gerechtigkeit, ökologische Nachhaltigkeit sowie Transparenz und Mitentscheidung. Der Mehrwert dieser Themen wird nach gängiger Praxis jedoch leider nicht beachtet, da sie sich im Preis niederschlagen. Es liegt nun an uns, als Gesellschaft diese Werte anzuerkennen, zu fördern und letztendlich auch zu fordern.

Suche