Suche
02.08.2019

Ein Parkhaus für das Fahrrad

Die ersten sicheren Stellplätze für Fahrräder in Aachen sind jetzt im APAG Parkhaus an der Wirichsbongardstraße zu finden. Dort stehen nun gut gesichert 365 Tage im Jahr jeweils 24 Stunden 14 Plätze zur Verfügung.

Als Pilotprojekt wird nun die Akzeptanz getestet, und ggf auch weitere Stellplätze installiert. „So ist es nun möglich das Fahrrad trocken und sicher in der Innenstadt abzustellen. Die Menschen sind heute so vielseitig mobil, daher ist auch im Parkhaus der Fokus nicht mehr nur auf den PKW zu richten, auch hier muss man sich breiter aufstellen", so Achim Ferrari, Vorsitzender des Mobilitätsausschusses und GRÜNER Ratsherr. 

Dies ist ein Schritt zur fahrradfreundlichen Innenstadt und auch die Besitzer hochwertiger Räder können beruhigt einkaufen, denn ein robuster Schließbügel aus Stahl und das Kameraüberwachungssystem der APAG sichern dieses. Die Nutzung kann ganz einfach per "Mobility-Key" erfolgen, mit dem sich der Schließbügel ver- und entriegeln lässt. Für zwei Euro Gebühr steht das neue Transponder-System ab sofort 24 Stunden lang zur Verfügung – selbstverständlich auch mit Unterbrechungen.

„Wir hoffen, dass die Neuerung rege angenommen wird. Für mich ist dies ein echter Gewinn für die Innenstadt" freut sich Achim Ferrari und ergänzt: "Ich würde mich freuen, wenn auch bald eine solche Station am Bahnhof realisiert wird."

Informationen zur Nutzung bekommt ihr im ServiceCenter der APAG in der Wirichsbongardstraße oder hier.

 




Suche