Suche
10.10.2018

Freien Parkraum nutzen

Freien Parkraum nutzen, um Stadt lebenswert zu gestalten


Höhere Parkgebühren an der Straße sorgen für mehr Zulauf in Parkhäusern. Frei werdende Flächen für mehr Lebensqualität nutzen. Ratsantrag dazu in heutiger Ratssitzung.

Die höheren Gebühren für das Parken von Kfz am Straßenrand sind in Aachen beschlossene Sache. Politik und Verwaltung versprechen sich von der Maßnahme weniger Parksuchverkehre - das berühmte Rundendrehen auf der Suche nach einer günstigen Parklücke soll weniger werden, und damit könnte die Abgasbelastung in der Innenstadt sinken. Ebenfalls wird erwartet, dass von vornherein weniger Menschen ihre Autos am Straßenrand parken und vermehrt direkt in die Parkhäuser der Stadt einfahren.

Für die GRÜNEN in Aachen ist die logische Schlussfolgerung: kostbare Fläche im städtischen Raum wird dadurch freigesetzt. Raum, den man für die Erweiterung von Rad- und Fußwegen, für mehr Bäume, Radparkplätze und Außengastronomie nutzen kann. Kurz: für eine bessere Luft- und Lebensqualität für alle Menschen in dieser Stadt

In der heutigen Ratssitzung wird der Ratsantrag der GRÜNEN Fraktion mit dem Titel "Parkraum nutzen – Stadt lebenswert gestalten - Luftqualität verbessern" behandelt und vermutlich von dort in den Mobilitätsausschuss verwiesen. Dort wird der Antrag, sobald die Verwaltung erste Zahlen zur neuen Parksituation in der Stadt vorlegen kann, politisch beraten und im Idealfall beschlossen.

»Zum Ratsantrag als PDF

Suche