Suche
23.09.2019

Klimapaket der Bundesregierung

Förderung 365 Euro-Jahresticket für Aachen beantragen

GRÜNE fordern Oberbürgermeister auf, umgehend aktiv zu werden und das Interesse der Stadt an Modellprojekt anzumelden.

Mit einem Schreiben haben sich die GRÜNEN heute an Oberbürgermeister Philipp gewandt.

In ihrem Eckpunktepapier zum Klimaschutzprogramm 2030 stellt die Bundesregierung  10 weitere Modellprojekte zur Stärkung des Öffentlichen Verkehrs in Aussicht. Dies könnte zum Beispiel die Einführung eines 365 Euro-Jahrestickets sein.

Kaj Neumann, stellvertretender Vorsitzender der Fraktion: „Auch wenn wir einigermaßen enttäuscht sind vom Klimapaket der Bundesregierung, gibt es dort dennoch das ein oder andere Förderprojekt, das für Aachen interessant sein könnte. Nur wenn die Menschen eine wirkliche Alternative haben, nur wenn es einen attraktiven ÖPNV in Aachen gibt oder wir über eine gut ausgebaute, sichere Radfahrinfrastruktur verfügen, wird es gelingen, die Menschen vom Umstieg vom Auto auf Bus und Bahn oder das Fahrrad zu überzeugen. Ein Jahresticket, das einen Euro pro Tag kostet, könnte ein solcher Anreiz sein, den ÖPNV stärker nutzen.“

Bisher wird ein 365 Euro-Jahresticket nach dem Vorbild der Stadt Wien zum Beispiel in Bonn und Reutlingen aus Bundesmitteln gefördert. Kaj Neumann weiter: „Hand in Hand mit der Einführung eines solchen Tickets müsste natürlich der Ausbau des Angebots mit Taktverkürzungen, neuen Schnellbuslinien und der Einrichtung von Busspuren vorangetrieben werden. Entsprechende Finanzmittel für den Ausbau werden wir bei den kommenden Haushaltsberatungen beantragen.“

Suche