Suche
08.07.2019

Umgestaltung des Theaterplatzes

Die politische Debatte über eine Umgestaltung von Theaterplatz und Theaterstraße ist lang und eine Umsetzung dringend notwendig. Im kommenden Planungsausschuss am 11.7.2019 wird nun neben anderen Anträgen zu diesem  Thema auch ein Ratsantrag der GRÜNEN Fraktion auf die Tagesordnung geholt.

Bereits aus dem Jahr 2016 ist der Antrag der GRÜNEN zur Umgestaltung von Theaterplatz und Theaterstraße und nun endlich wird das Thema inhaltlich behandelt im Ausschuss. 

Michael Rau, GRÜNER Planungspolitiker und Kaj Neumann, mobilitätspolitischer Sprecher der GRÜNEN präsentierten der Presse ein Modell, wie eine Umgestaltung des Theaterplatzes aussehen könnte. Mit Gastronomie und Autofrei soll der Platz neu belebt werden. 

"Wenn die Ratsmehrheit mitzieht, könnten jetzt umgehend Nägel mit Köpfen gemacht werden und noch in diesem Sommer könnten die Parkplätze auf der Theaterstraße entfallen", so Kaj Neumann. "Damit käme der Boulevard-Charakter dieser einst so schönen Promenade zum Theater hin endlich wieder zur Geltung kommen", ergänzt Michael Rau. Gastronomen der Theaterstraße würden sehr gerne wieder Tische und Stühle vor dem Lokal aufstellen, was dem ursprünglichen Charakter der Straße entsprechen würde.

"Wir wollen den gesamten Verkehr nur an der rechten Seite des Theaters vorbeiführen (ausgenommen Busse und Radfahrer) und damit eine Beruhigung erreichen. Durch entsprechende Markierungen kann so etwas zeitnah umgesetzt werden", möchte Michael Rau lieber heute als morgen Taten sehen. Erfahrungen gibt es bereits, denn anlässlich der "Mobilitätswoche" im September wird die Fahrbahn Richtung Elisenbrunnen gesperrt und als Spiel- und Präsentationsfläche genutzt.

Suche