Suche
15.04.2019

Welches Europa wollen - wir und wie viel?

In fünf Veranstaltungen erläutern europäische Persönlichkeiten, welches und wie viel Europa sie wollen. Am 29. April skizziert Annalena Baerbock MdB ihre Vorstellung, wie sich die EU weiterentwickeln muss, um zu einer Union der Bürgerinnen und Bürger zu werden, die weltpolitikfähig ist und die großen Herausforderungen unserer Zeit lösen kann. Eine Veranstaltung des Karlspreis-Rahmenprogramms:

Am Montag, 29.4.2019, 18.00 Uhr
Ludwig Forum für Internationale Kunst
Jülicher Str. 97-109, Aachen


Die gebürtige Hannoveranerin Annalena Baerbock studierte Politikwissenschaften und Öffentliches Recht an der Universität Hamburg sowie Völkerrecht an der London School of Economics. Ab 2005 leitete sie das Büro eines Europaabgeordneten, bevor sie 2008 in die Dienste der Bundestagsfraktion von Bündnis 90/DIE GRÜNEN trat.

2009 wurde sie Vorsitzende des Brandenburger Landesverbandes. Vier Jahre darauf zog sie erstmals in den deutschen Bundestag ein, wo sie u.a. klimapolitische Sprecherin ihrer Fraktion war. Im Januar 2018 wurde sie neben Robert Habeck zur Vorsitzenden von Bündnis 90/DIE GRÜNEN gewählt.

Moderation: Christian Rein, Aachener Zeitung/Aachener Nachrichten
Eintritt frei, um Anmeldung wird gebeten unter
Fax 0241 / 5101-360 oder online unter www.medienhausaachen.de/karlspreis/baerbock

Veranstalter: Karlspreisstiftung, Stadt Aachen, Aachener Zeitung/Aachener Nachrichten

Suche