Suche
15.12.2020

Aachen als Spielort für die Frauenfußball-Weltmeisterschaft 2027

Ratsantrag 25 / 2020

Die Fraktionen von GRÜNE, CDU, SPD, Zukunft, FDP und Linke beantragen im Rat der Stadt Aachen folgenden Beschluss zu fassen:

Die Stadt Aachen und Ihre Gesellschaften, allen voran die Aachener Stadion Beteiligungsgesellschaft, bemühen sich darum zu einer der Austragungsstätten der Frauenfußball-Weltmeisterschaft 2027 ernannt zu werden. Die für die Bewerbung nötigen Mittel sind bereitzustellen.

 

Begründung

Der Deutsche Fußballbund bewirbt sich mit den Partnerverbänden der Niederlande und Belgiens auf die Austragung der Frauenfußball-Weltmeisterschaft 2027. Die vom KNVB angestoßene Initiative ist eine ideale Gelegenheit den europäischen Gedanken im Herzen des Dreiländerecks zu verdeutlichen und auszuleben. Mit der Positionierung der Stadt Aachen als Austragungsstätte kann dem Gemeinschaftsgedanken der dem Projekt zugrunde liegt (Das Motto der Bewerbung lautet „Drei Nationen. Ein Ziel:“) ideal verfolgt werden.

Mit dem Tivoli und der ASB GmbH als Organisationseinheit, verfügt die Stadt Aachen über eine traditionsreiche und adäquate Sportstätte die bereits mehrere Ereignisse des DFB beherbergen konnte.

Kaj Neumann                                Iris Lürken                              Michael Servos
Fraktionssprecher Grüne                Fraktionsvorsitzende CDU        Fraktionsvorsitzender SPD

Christoph Allemand                        Wilhelm Helg                          Leo Deumens
Fraktionsvorsitzender Zukunft         Fraktionsvorsitzender FDP       Fraktionsvorsitzender Linke

 

» Zum Ratsantrag als PDF

 

 

Suche