Suche
26.02.2021

Aufarbeitung der Geschichte des Aachener Stadttheater in der NS-Zeit

Ratsantrag 11 / 2021

Die Fraktion der GRÜNEN beantragt, im Rat der Stadt Aachen folgenden Beschluss zu fassen:

Das Theater Aachen veranlasst eine Aufarbeitung seiner Geschichte in der NS Zeit von 1933-1945, zum Beispiel in Kooperation mit dem Projekt „Wege gegen das Vergessen“. Das Ergebnis soll veröffentlicht werden.

Begründung
In diesem Jahr ehrt das Theater Aachen den Aachener Komponisten und Dirigenten Leo Blech, der auf Grund seiner jüdischen Herkunft 1938 Deutschland verlassen musste, mit der Rehabilitierung als Ehrenmitglied des Theaters Aachen.

Bei der ausführlichen Recherche zur Streichung dieser Ehrung aus dem Bühnenjahrbuch im Jahr 1937 wurde deutlich, dass die Geschichte des Theaters Aachen in der NS Zeit bisher nur punktuell und nicht zusammenhängend erforscht ist.

In Kooperation mit dem Projekt „Wege gegen das Vergessen“ wäre nun ein guter Zeitpunkt für eine ausführliche Recherche und die Aufarbeitung der Geschichte des Theaters in der Zeit zwischen 1933 und 1945.

Es besteht eine hohe Bereitschaft des Theaters und der VHS Aachen, dieses Anliegen zu unterstützen.

Suche