Suche
02.04.2019

Rahmenbedingungen für den Ausbau von Solarenergie schaffen

GRÜNER Ratsantrag 10 / 2019


Die Fraktion der GRÜNEN beantragt, im Rat der Stadt Aachen folgenden Beschluss zu fassen:

Der Rat beauftragt die Verwaltung, in städtebaulichen und liegenschaftlichen Verträgen die Installation von solartechnischen Anlagen bei Neubauten, sofern möglich, festzuschreiben.

 

Begründung

In der Vorlage des Ausschusses für Umwelt und Klimaschutz vom 12.02.2019 über die CO2-Bilanz der Stadt Aachen wurde deutlich, dass Aachen seine selbstgesteckten Klimaziele deutlich verfehlt. Um in den kommenden Jahren die Lücke zu den selbstgesteckten Zielen zu schließen, muss der Ausbau der Erneuerbaren Energien umso schneller erfolgen. Da wir eine lokale Verantwortung haben, unseren Ausstoß an Treibhausgasen zu reduzieren, muss dieser Ausbau auch auf kommunaler Ebene erfolgen.

Um das Ziel einer Dekarbonisierung bis Mitte des Jahrhunderts zu erreichen, müssen neue Gebäude schon heute hohen Ansprüche im Bereich des Energieverbrauchs genügen. Darüber hinaus sollten in Zukunft bei jedem neuen Gebäude verfügbare Flächen zur Erzeugung von Energie genutzt werden. Andere Städte, wie z.B. Tübingen, haben dies bereits über eine Satzung festgelegt und dadurch ihren Anteil an Erneuerbaren Energien deutlich steigern können.

 

Kaj Neumann                                                                                  Jöran Stettner
stellvertretender Fraktionssprecher                                               umweltpolitischer Sprecher       

 

» Zum Ratsantrag als PDF

Suche