Suche
30.04.2019

Klimawandel - gute Aussichten!? mit Sven Plöger

Wann? Dienstag, 30. April 2019 um 18 Uhr

Wo? Hörsaalgebäude C.A.R.L., Hörsaal H01, Claßenstr. 11

Referent? Sven Plöger, Diplom-Meteorologe, TV-Moderator

Eintritt frei, keine Anmeldung erforderlich

 

Nicht mit Begriffen wie einer Klimakatastrophe resignieren, sondern mit den Chancen agieren.

Die Erde erwärmt sich derzeit schneller als in früheren Zeiten, das ist nur eines von vielen Zeichen dafür, dass der Mensch den derzeitigen Klimawandel mit zu verantworten hat. Natur und Mensch wirken also gemeinsam. Der Anteil der Menschen an der Erwärmung der Erde ist ein maßgeblicher. Mit vielen Bildern und Geschichten vergangener Wetterereignisse wird die faszinierende Geschichte des Erdsystems beleuchtet und wichtige Fragen der aktuellen Klimadiskussion, die dem diesjährigen Karlspreisträger António Guterres besonders am Herzen liegt, beantwortet.

Wie hängt der Rückgang des tausende von Kilometern entfernten arktischen Eises mit unserem Wettergeschehen zusammen? Wird es deshalb in der Zukunft möglicherweise mehr Unwetter, Hochwasserlagen und Dürren geben und ist Kohlendioxid wirklich ein Klimakiller? Viele überraschende Antworten, auch zum so wichtigen Golfstrom, werden im Vortrag gegeben.

Der Diplom-Meteorologe und Wettermoderator Sven Plöger, geboren 1967 in Bonn, war schon als Kind fasziniert vom Himmel, den Wolken und der Fliegerei. Dies und seine Vorliebe für das Fach Physik erweckte in ihm früh den Wunsch, Meteorologe zu werden. Sven Plöger studierte bis 1996 Meteorologie in Köln und nahm nach dem Diplom das Angebot wahr, als Meteorologe für die Meteomedia AG zu arbeiten. Damit eröffnete sich ihm eine neue Perspektive: die Verknüpfung von Meteorologie und Medien.

 

 

 

Suche