Suche
07.10.2019

Richtericher GRÜNE suchen Baumstandorte für Pflanzungen

Bäume wirken sich günstig auf das Stadtklima aus. Sie spenden Schatten und verdunsten Wasser, sie absorbieren Lärm, sie geben einer Vielzahl von Tieren – insbesondere Vögeln – einen Lebensraum, sie binden Kohlendioxid und sind damit sehr wichtig für unser Weltklima. Die Richtericher GRÜNEN bereiten einen Antrag vor zur Pflanzung von Bäumen im Stadtteil.

Helfen Sie uns! „Schreiben Sie uns, wo Ihrer Meinung nach ein Baum gepflanzt werden sollte. Einfach mit Nennung von Straße und Hausnummer, eventuell auch mit weiteren Angaben zum Standort. Wir kümmern uns um alles Weitere", so Werner Feil, Fraktionssprecher der GRÜNEN in Richterich. „Wir freuen uns auf Ihre Unterstützung, damit Richterich GRÜNER wird."

Ihre Hinweise schicken Sie bitte per Mail an Werner Feil

Hintergrund: „Hier fehlt ein Baum" Obwohl es im Masterplan 2030 der Stadt Aachen die Absichtserklärung gibt, bis 2030 10.000 zusätzliche Bäume im gesamten Stadtgebiet zu pflanzen, ist in der Realität davon nicht viel zu sehen. Im Gegenteil, die Stadt bleibt weit hinter ihrem selbst gesteckten ehrgeizigen Ziel zurück. Und noch schlimmer: Für massive Baumfällungen wie nun am Klinikum finden sich kaum Ausgleichsflächen für Ersatzpflanzungen.

Bereits 2016 hatten die Aachener GRÜNEN in einer stadtweiten Aktion „Hier fehlt ein Baum" Bürgerinnen und Bürger aufgerufen, Vorschläge für Baumstandorte zu machen. Eine Liste mit rund 100 potenziellen Standorten legten die GRÜNEN darauf im Umweltausschuss vor. Was daraus geworden ist, weiß niemand so genau. „Also greifen wir das Thema wieder auf, zunächst hier im Bezirk und wer weiß – vielleicht zieht das Thema ja erneut Kreise", freut sich Werner Feil auf viele Vorschläge und Ideen.

Suche